Ortsverband Y24 Cottbus
des Deutschen Amateur-Radio-Club e.V.
  
  Home     Amateurfunk     Mitglieder     Funksport     Geschichte     DK0BTU  

Ortskanal145.450 Mhz
Ortsrelais438.850 MHz
DB0CBS, Der Berlin-Brandenburg-Rundspruch (Wiederholung) wird jeden Sonntag gegen 10:00 Uhr übertragen, vielen Dank an Thomas, DO6NC


OV-Abend ist im Normalfall am 2. Freitag im Monat um 19:00 Uhr Ortszeit im Hotel
"Zur Sonne"
(Taubenstr.)

Besucher sind uns jederzeit willkommen.

 Ansprechpartner im OV

  Vorsitzender:
  Uwe Reichel DL8UWE

  Stellvertreter:
  Siegmar Löwa DM4KE

  QSL-Manager:
  Günter Paproth DL9UAA

Hier gehts zu den Infos zum
ARDF-Team Cottbus
(Webmaster: DH2FOX)
Alles zur ARDF-Technik gibt es hier www.dl8uwe.de


 Amateurfunk hat viele  Gesichter 








 Interessantes in Cottbus 

  Stadt Cottbus
  Staatstheater Cottbus
  FilmFestival Cottbus
  FC Energie
  BTU Cottbus
  Planetarium Juri Gagarin

  GoogleMaps

Willkommen in Cottbus beim Ortsverband Y24 des DARC
Für weitere Infos auf das Banner klicken
Aktuelle, überregionale Nachrichten,Veranstaltungs- und Contesttermine
findet man hier www.funkamateur.de

Willkommen beim Ortsverband Y24 Cottbus

Letzte Neuigkeiten

19. September 2018 : Spreewaldfuchsjagd die Siebte, ein voller Erfolg!

Am 23. Juni hatte der Distrikt Brandenburg unter Leitung von ARDF-Distriktspeilreferent Detlef, DH2FOX, zur siebenten Auflage der Spreewald(paddel)fuchsjagd aufgerufen. Mit 22 Booten (Teams aus 11 Bundesländern) waren die Funkfreunde wieder dabei. Unter den Angereisten fanden sich auch die Distriktspeilreferenten von Berlin, Franken, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und erstmals unser DARC-ARDF-Referent Kai, DG0YT, der mit seiner Tochter Linda ein Team bildete.
Traditionsgemäß stellt der OV S09 aus Dresden zahlreiche Teilnehmer. Tomi, DL8DXW und XYL Simona setzten dabei auf das bewährte Faltboot RZ85, das mit seinen 5,50 m Länge eine stabile Fahrtlage auf den Kanälen des idyllischen Spreewalds hat. Wie auch in den letzten Jahren konnten wir weitere Funkbegeisterte und solche die es werden wollen begrüßen.



Mit dem Bootsverleih "Jürgen's Freizeithof" in Leipe hatten wir dieses mal einen neuen Startpunkt und somit auch für die "alten Haasen" ein völlig unbekanntes Gelände, welches so manche Herausforderung in sich barg. So galt es zahlreiche Sperrungen von Fließen zu umschiffen und einige Schleusen zu passieren um an die begehrten Füchse zu kommen. Mit großer Spannung wurde die Eröffnung erwartet, denn erst hier wird die jedes Jahr erdachte Sonderaufgabe bekanntgegeben, für dessen Erfüllung ein Zeitbonus von bis zu 15 min gutgeschrieben wird.

Heuer galt es neben den zu suchenden fünf Kanalfüchsen einen Landfuchs vom Wasser aus bestmöglich anzupeilen und dessen Standort auf einer Karte zu verzeichnen. Unter den strengen Augen der Schiedsrichter konnten nur die Teams Carola, DL2NBE & Jens, DL8KAN, sowie Philipp, DL6PLE & Gerald, DL1DSR mit einer Abweichung von unter einhundert Metern jeweils 10 min Bonus verbuchen. Besonders die Befestigungsobjekte für die Sport-Ident-Stationen erregten wieder Aufmerksamkeit. So mussten auf dem Wasser Enten, Frösche oder Waldgeister entdeckt werden um die Log-Zeit (SI-Stationen) zu nehmen.

Jeder Fuchs war mit einer Aufsicht versehen, welche auch gleichzeitig die Ansprechpartner für die neugierigen Touristen waren. Tatsächlich gab es einige Nachfragen was wir denn hier so Treiben. Unsere dann doch besondere und eher unbekannte Sportart fand großes Interesse und es gab auch Kontaktanfragen. Das es nicht einfach war, peilen, paddeln und Sender finden, zeigten die Schwimmzeiten. Wie steht in der Ausschreibung ... nur Wasserwege benutzen und da waren Entscheidungsfehler schlecht korrigierbar.

Nach gut 101 min Fahrzeit (91 min Wertungszeit) hatte das Siegerteam das Ziel am Spreewaldhof erreicht und konnte nach reichlich 8 km den Zielposten an Land loggen. Mit der zweitbesten Zeit von 117 min folgte die Jolle aus Mecklenburg, wurde aber in der Wertungszeit von 111 min noch vom fränkischen Zweier dank Peilbonus geschlagen.

Am Zielort, dem Spreewaldhof Leipe gab es dann noch eine Überraschung zur Siegerehrung. Der Landrat des Landkreises Spree-Neiße (Brandenburg), Herr Harald Altekrüger (Gruppenfoto rechts) übernahm persönlich die Siegerehrung und dankte allen Teilnehmern für Ihr Interesse an der Spreewaldregion und bat die gewonnenen Eindrücke in ihrer Heimat zu vermitteln.
Der  OV-Y24 stiftete, mit Hilfe mehrerer Sponsoren, wieder den Wander-Team-Pokal zur Spreewaldfuchsjagd. Gewinner waren, wie auch im Vorjahr Gerald Eichler (DL1DSR) und Philipp Le (DL6PLE) denen wir auch hier noch einmal recht herzlich unsere Glückwünsche aussprechen möchten. Bei der Auswertung der Tracking-Daten am Abend, konnten alle dann interessante Einblicke in die Paddeltechnologie der Sportler erhalten und stellten fest, jeder kann sich mal verpeilen und verpaddeln!



Um die Attraktivität des SWFJ-Wochenendes weiter zu erhöhen, wurde vor drei Jahren erstmals zusätzlich am Sonntag ein Foxoring in der Ortschaft Burg mit Start & Ziel an der Jugendherberge ausgerichtet. Diesmal hatte OVV (Y24) Uwe, DL8UWE, kurzfristig diese Aufgabe übernommen. Uwes Bahnlegung (Bild 9) umfasste ganz bewusst Standorte mit hoher Öffentlichkeitswirksamkeit, wie den Kurpark, Marktplatz, die Spreewaldtherme oder den alten Spreewaldbahnhof . Die neu im Einsatz befindlichen Postenständer konnte der OV Cottbus (Y24) aus Spendengeldern finanzieren. Allen Teilnehmern machte dieser Sonderwettbewerb wieder viel Spaß. Die meisten Sportler wollen nächstes Jahr wiederkommen und mehr Paddel-Peiler mitbringen.

Die 8. Spreewaldfuchsjagd findet am Wochenende vom 29.06.2019 bis 30.06.2019 statt. Der Austragungsort wird hier noch nicht verraten! Weitere Infos auf http://www.spreewaldfuchsjagd.com. Interessenten sollten sich rechtzeitig anmelden, da die Übernachtungskapazität in der Jugendherberge Burg begrenzt ist.

  Vielen Dank allen für das Interesse am Wettkampf und besonderen Dank an allen Helfern  zur Sicherung der SI-Stationen und der Organisation.

  73 Lothar DL6DVF und Gerald DL1DSR

24. August 2018 : YL-Team aktiviert Insel Noirmoutier vom 25.-31.8.2018 unter dem Rufzeichen TM64YL

Die Zeitschrift Funkamateur schreibt dazu:

Ein aus 16 Frauen bestehendes Team wird vom 25. August, 1800 UTC bis Freitag, dem 31. August, 1200 UTC, von der Insel Noirmoutier, IOTA EU-064, unter dem Rufzeichen TM64YL auf allen KW-Bändern aktiv sein. Die QSL-Route geht via Büro oder direkt, Managerin ist Christine, F4GDI...
https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/TM64YL.html


Johanna, DJ5YL, ist auch im Team und freut sich auf viele Verbindungen.

... weitere Informationen dazu findet man unter https://www.qrz.com/db/tm64yl.

73, Andre, DL4INA

18. Juni 2018 : Amateurfunk verbindet...

nicht nur Menschen, sondern auch verschiedene Hobby´s.

Threeza Aniceto, DW3TRZ, auf den Philippinen stickt Rufzeichen und erstellt Videoclips über Frauen, welche als Funkamateur aktiv sind. Auch das Rufzeichen von unserer Johanna, DJ5YL, ist nun als Stickarbeit verewigt, und es gibt auf Youtube ein Video.
Dieses findet man hier ( Link zu YouTube , https://www.youtube.com/watch?v=GJrotHiDN40 ).



73, Andre, DL4INA

11. März 2018 : Überraschung bei der Distriksversammlung (Engagement lohnt sich eben ;-)


 
Herzlichen Glückwunsch
73 von Detlef ,DH2FOX und Andre ,Dl4INA

17. November 2017 : OV-Wahlversammlung 2017


 
Am 17.11.2017 fand unsere OV-Wahlversammlung in unserem OV-Lokal "Zur Sonne" statt. Als Gäste konnten wir den Distriktsvorsitzenden Ronny, DG2RON, und die stellvertretende Distriktsvorsitzende Cornelia, DM7PCH, beide Distrikt Brandenburg, begrüßen.

Gewählt bzw. in ihren Ämtern bestätigt wurden folgende OM:
  • Vorsitzender des OV : Uwe Reichel DL8UWE
  • Stellvertreter des OVV : Siegmar Löwa DM4KE
  • QSL-Manager: Günter Paproth DL9UAA
Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen interessanten Vortrag von Johanna, DJ5YL, über ihre EME-Aktivitäten am Radioteleskop in Dwingeloo. Darüber kann man weitere Infos auf dieser Seite etwas weiter unten finden.

Vy 73 André DL4INA

31. Mai 2017 : Johanna, DJ5YL, weltweit erste YL in SSB auf 70 cm EME

 
Erde-Mond-Erde Funkverkehr (moon bounce) mit dem Mond als Reflektor ist schwierig und technisch aufwendig und wird daher meistens in den Betriebsarten CW und neuerdings hauptsächlich in JT65 betrieben. In SSB wird EME nur von wenigen Stationen weltweit betrieben.

Johanna (DJ5YL) und Carsten (DF1XC) wurden von holländischen Funkamateuren (Dick, PA2DW und Jan, PA3FXB) nach Dwingeloo eingeladen, wo das erste Radioteleskop der Welt 1954 aufgebaut wurde.

Zusammen mit den 14 Radioteleskopen aus Westerbork, die von Astron (www.astron.nl) betrieben werden, gehört Dwingeloo mittlerweile mit seinem 25 m Dish zum niederländischen Nationaldenkmal.

Ein Gruppe von Funkamateuren, die sich unter CAMRAS zusammengeschlossen haben (C.A. Muller Radioastronomie Station - PI9CAM), hat in den Jahren 2002 bis 2014 das Teleskop komplett restauriert und wieder betriebsfähig gemacht, so dass es jetzt für EME-Betrieb nutzbar ist, ganz nebenbei können auch Pulsare beobachtet und aufgezeichnet werden.

Der Nobelpreisträger und Radioastronom Joe Taylor (K1JT), der auch die Betriebsart WSPR (Whisper) entwickelt und die Software für JT65 bzw. JT9 geschrieben hat, weihte 2014 das Teleskop eigenhändig ein.

Als weiteres Projekt läuft in der Testphase ein SDR-Radio auf dem 70 cm-Band, wo ähnlich wie beim SDR der Universität Twente mitgehört werden kann, was so über den Mond an Aktivität läuft (www.camras.nl).

Am 27.05.2017 konnte Johanna (DJ5YL) mit Lars (SM4IVE) aus Örebrö die weltweit erste YL-OM-Verbindung via EME im SSB-Modus auf dem 70 cm-Band mit dem Dwingeloo-Dish herstellen. Es folgten noch insgesamt 16 (!) SSB-QSOs auf 70 cm und 23 cm mit verschiedenen Stationen bis hin nach Californien.

Die ganze PI9CAM-Crew war begeistert wie professionell Johanna die Stationen im Rauschpegel und trotz des Dopplershifts aufnehmen konnte und wurden angestachelt, die technischen Voraussetzungen noch zu optimieren.

Nebenbei konnte Carsten (DF1XC) etliche CW-QSOs und mit Hilfe von Dick (PA2DW) auch einige JT65-QSOs abwickeln.

In den Tagen vor und nach dem Event wurde uns noch ein umfangreiches Besichtigungs-Programm geboten einschließlich gemütlichem Beisammensein (Dank an Dick PA2DW nebst YL sowie Jan PA3FXB mit YL)

Weitere Infos findet man hier hier...

von DF1XC "Doc" Carsten



Und wie gehts weiter ? Natürlich mit Jupiter-Bouncing ;-)



Vy 73 André, DL4INA


Übrigens Das erste QSO aus Cottbus erfolgte zwischen KQ7 und KQ4 aus Erfurt im Jahr 1925.
Die erste Klubstation in Cottbus nach 1945 war DM3EF .
Weitere Infos findet Ihr (Funker duzen sich grundsätzlich ;-) im Bereich Geschichte...


Nicht mehr ganz so Neues im Archiv...


Vorsitzender des OV : Uwe Reichel DL8UWE
Stellvertreter des OVV : Siegmar Löwa DM4KE

QSL-Manager: Günter Paproth DL9UAA

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an Andre Saischowa, DL4INA: andre(aett)saischowa.de




Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) ist:

Andre Saischowa
Bautzener Strasse 126
03050 Cottbus

eMail:andre(aett)saischowa.de

Webmaster: Andre Saischowa DL4INA

Hinweise zum Datenschutz (Datenschutzerklärung im Sinne BDSG) finden Sie im Impressum

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt: Wir der OV Y24 erklären ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten außerhalb unseres Webspace haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Domain und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen.
Diese Erklärung gilt für alle von unserer Domain extern abgehenden Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Banner und Links führen. Was natürlich niemanden davon abhalten sollte, die Links zu besuchen....


Die World Radiosport Team Championship (WRTC) gilt als "Olympiade des Amateurfunksports".
Die WRTC 2018 findet in Deutschland statt und wird vom Verein WRTC 2018 e.V. organisiert. mehr...

Zeitweilig nicht verfügbar
Erklärungen von DL4ZAO

 
Sonnenflecken (SOHO)

 Quick Links

  www.darc.de
  www.funkamateur.de
  www.qrpproject.de
  www.amateurfunk-wiki.de
  www.qrz.com
  www.dxzone.com
  www.aprs-dl.de
 
  www.agcw.org
  www.agaf.de
  www.amsat-dl.org
 
  www.WebSDR.org   www.funcubedongle.com
  www.satellitenwelt.de
  www.heavens-above.com
 
  AFU Onlinelehrgang DJ4UF

2012 Andre Saischowa (andre(aett)saischowa.de), DL4INA im Auftrag des OV Y24 Cottbus des DARC.e.V IMPRESSUM  HOME